Heutiges Datum
Homepage Uhr
S G   1 9 2 8   F r a n k f u r t   e . V . (ehemaliger Straßenbahner Verein - jetzt VGF)
SG 1928 Frankfurt / Main e. V. sagt Danke Um ein herzliches Danke im Namen aller Vereinsmitglieder zu sagen, hatte der Vorstand am 27.10.2015 den Sport Dezernenten  Herrn Markus Frank sowie den Arbeitsdirektor der VGF  Herrn Thomas Wissgott in das Vereinsheim auf der Ackermannwiese eingeladen. Eingeladen waren ebenfalls der Leiter des Sportamtes Herr Benthien und Herr Hirsch. Vom Vorstand des Vereines waren anwesend die Alterspräsidentin Frau Renate Allers sowie ihr Ehemann der Ehrenvorsitzende, des weiteren 1. Vorsitzender Fritz Müller und die beiden Stellvertreter Reinhard Mück und Franz Schmitt. Nach einem Rundgang über die Sportanlage lud der 1.Vorsitzende die Anwesenden ins Vereinsheim zu einem kleinen, aber feinen Imbiss, den unsere Vereinswirtsleute zubereitet hatten. Danach bedankte sich Fritz Müller bei den Herren für die Unterstützung bei der Errichtung des neuen Gebäudes ( Umkleide, Duschen, Schiedsrichterraum und Funktions- räume). Ebenfalls für die Erneuerung der Flutlichtanlage, die jetzt optimal den Platz ausleuchtet. Auch die neue Einfriedigung war sehr wichtig, da unser Platz ja nur noch der Hundeplatz war.   Herr Müller überreichte Herrn Frank und Herrn Wissgott die Silberne Ehrennadel der SG 1928. Herr Frank bedankte sich für die Auszeichnung sowie die Einladung. Er betonte das ohne Ehrenamt im Sport solche Leistungen nicht möglich wären.  Er bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern. Er bemerkte unter anderem, dass er unseren Hartplatz immer noch im Gedächtnis (Kunstrasen) habe, denn nur hier könnte man den Platz besser ausnutzen. Herr Wissgott bedankte sich ebenfalls für die Auszeichnung und Einladung, sagte dass er auf diese Weise als neuer Arbeitsdirektor, die Sportanlage sowie das  des Straßen- bahner Sportvereins kennen gelernt hat. Er sagte, dass er versuchen wird mit dem ihm zur Verfügung stehenden Mitteln den Verein zu unterstützen. Konnte er doch mit Freude erfahren, dass wir wieder eine Betriebsmannschaft mit 25 Mitgliedern haben. Nach einem gemütlichen Nachmittag verabschiedeten sich die Herren. Franz Schmitt 2. Vorsitzender
Einweihung