Heutiges Datum
Homepage Uhr
S G 1 9 2 8 F r a n k f u r t e . V . (ehemaliger Straßenbahner Verein - jetzt VGF)
Am Samstag den 26.01.2019 fand ab 17:00 Uhr die Jahreshauptversammlung der SG 1928 Frankfurt e.V. im Vereinsheim des Vereins statt. Nach der Begrüßung der Mitglieder, einer Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Danach wurden die verschiedenen Berichte verlesen. Dies waren im einzelnen der Bericht des 1. Vorsitzenden, des 1. Kassierers, der Kassenrevisoren und der verschiedenen Sportabteilungen. Besonders hervorzuheben ist die Arbeit des neuen Vereinsjugendleiters Peter Sommler und seiner Helfer. Die Fußballjugend hat nach dem Neustart mehr als 60 Kinder. Danach erfolgte die Aussprache zu den Berichten. Der Sportkamerad Kleinhenz wurde als Wahlausschuss bestätigt und ließ durch die Anwesenden über die Entlastung des Vorstands abstimmen. Nach erfolgter Entlastung des „alten“ Vorstandes wurde in einer harmonischen Versammlung fast vollständig der neue Vorstand wiedergewählt. Herr Fritz Müller stellte sich wieder zum 1. Vorsitzenden zur Verfügung und wurde bestätigt. Als Stellvertreter wurden Franz Schmitt und Sven Boghardt gewählt. Wilhelm Klingenberg, der 20 Jahre die Position des 1. Kassierers ausfüllte, stand nicht mehr zur Verfügung. Dies wurde aber bereits im Vorfeld dem Vorstand mitgeteilt. So konnte Manfred Prüms für das Amt des 1. Kassierers gefunden und gewählt werden. Monika Nisius füllt weiter das Amt der 1. Schriftführerin aus. Als Vereinsjugendleiter wurde Peter Sommler bestätigt. Als sein Vertreter konnte Marcus Hofmann gewonnen werden. Als 2. Schriftführerin stellte sich erneut Andrea Kramer zur Verfügung. Reinhard Mück ist wieder zurück im Vorstand und konnte für das Amt des 2. Kassierers gewonnen werden. Weiterhin gehören dem Vorstand die Abteilungsleiter Steven Müller (Fußball), Franz Schmitt (Kegeln), Stephanie Borghardt (Gymnastik), El-Hassane Fatih (Karate, komm.) und Hüseyin Kayaoglu (VGF Betriebssport) an. Als Alterspräsidentin stellte sich wieder Renate Allers zur Verfügung. Ihr Mann Hans Werner Allers bleibt weiterhin Ehrenvorsitzender des Vereins. Er untersützt den Verein weiterhin durch seine Kontakte und als Bindeglied zur Karateabteilung.
Aktuelles